Betreuung von Börsengängen/IPOs – auch im Ausland


Der von unserer Rechtsanwaltskanzlei betreute Börsengang eines oberösterreichischen IT-Unternehmens um die Jahrtausendwende an derFrankfurter Börse kann als „Musterbeispiel“ bezeichnet werden. Es verwundert also nicht, wenn die von unseren Rechtsanwälten vorbereiteten Kapitalerhöhungen auch heute noch in den Hörsälen so mancher Universität gelehrt werden.

Besonders spannend war eine Kapitalerhöhung Anfang der 2000er Jahre, wodurch auf die anfangs zu geringe Liquidität der Aktie reagiert wurde. Um die Aktie leichter handelbar zu machen, wurde eine Kapitalberichtigung durchgeführt, also eine Kapitalerhöhung aus eigenen Gesellschaftsmitteln. Der Vorteil bestand darin, dass die Aktionäre keine zusätzlichen Einzahlungen leisten mussten, dafür aber mehr Aktien bekamen.